Chaos Lese Club

Das chaotische Kleinkunstensemble

Ob frohlockend tanzenden Fußes, völlig verwirrt und erschüttert, mit Lachkrämpfen ringend oder schlicht und einfach fremdbeschämt, der Chaos Lese Club lässt keinen seiner Zuschauer kalt. Das sechsköpfige Wirrwarr aus Aachener Slam Poetinnen und Slam Poeten sorgt seit seiner Gründung im Jahr 2016 immer wieder aufs Neue für einmalige und handgemachte Shows.

Fern ab von gewöhnlichen Lesebühnen zaubern die szenenbekannten Chaoten eine unberechenbare Mischung aus Bühnenliteratur, Liedgut, Improvisation, Publikumsspielen, Wahnsinn und ganz viel Liebe auf die Bühne. Mit einer eigenen Ultra-Fan-Gruppe im Rücken macht es dann auch nichts aus, wenn mal das inszenierte Handpuppentheater den Bach runtergeht. Spätestens beim altbewährten Klassiker „Stadt-Land-Trennungsgrund“ findet sich das Publikum an einem der zahlreichen Höhepunkte der irren Achterbahnfahrt wieder.

Die einzelnen Akteure des chaotischen Ensembles sind keine geringeren als Lukas Knoben, Oscar Malinowski, Florian Schreiber, Eric Jansen, Luca Swieter und Julius Schneege.

Mehr zum Chaos Lese Club